Hier ist eine kurze Programmbeschreibung zum EKSruckzuck

Eine ausführliche Beschreibung, bzw. einen kompletten Programmdurchlauf können Sie sich oben unter dem Reiter "Videobeschreibung" ansehen.

Ich habe dieses Praktische Programm entwickeln lassen, da ich selber oft genug beim Ausfüllen der Anlage EKS vom Jobcenter verzweifelt bin.

Nachdem Sie das Programm gekauft (und am Besten mit paypal bezahlt haben, dadurch steht Ihnen der Download Link kurzfristig zur Verfügung) und installiert haben, klicken Sie auf das Feld "Neue Datei erstellen", geben dort Ihre Monate ein, Markieren "Umsatzsteuerpflichtig" auf "Ja" oder "Nein" Tragen Sie Ihren "Voraussichtlichen Bewilligungszeitraum" ein und wählen unten unter "Version des EKS" die aktuellste Ausgabe.
Dort können Sie auch auswählen, ob die Vorausschauende oder Abschließende Anlage EKS ausgefüllt werden soll. Klicken Sie dann auf "OK".
Wenn Sie bei Umsatzsteuerpflichtig "Ja" ausgewählt haben, stehen Ihnen die verschiedenen Steuerbutton zur Verfügung, bei "Nein" nicht, da dann alle Berechnungen automatisch ohne Steuerberechnungen (also Brutto) durchgeführt werden. Dabei werden alle ausgefüllten Felder grün markiert.

Tragen Sie auf den Folgeseiten die angeforderten Angaben ein.

Auf den Seite "Einnahmen / Ausgaben" tragen Sie nun Ihre Zahlen ein.

Dafür stehen Ihnen 4 Button mit den verschiedenen Steuersätzen zur Verfügung

  • Ein Button für 0% Steuer, für Kleingewerbetreibende, bzw. Beträge in denen keine Steuer enthalten ist (grün)
  • Ein Button mit 7 % Steuer, für Blumen, Lebensmittel, Zeitschriften u.s.w. (lila)
  • Ein Button mit 19%, für normale Handelsware und Dienstleistung (gelb)
  • Ein Kombibutton mit gleichzeitig frei wählbaren 0%, 7%, 19%, um unterschiedliche Steuerbeträge in einem Feld berechnen zu können. Z.B. Wareneinkauf bei Restpostenhändler: Kauf von Privatpersonen = 0%, Hundefutter = 7%, normale Handelsware = 19%. (blau)


Das Ganze ist dann total übersichtlich, da jeder Steuerbutton eine andere Farbe hat. Mit diesen Farben werden dann auch die jeweils ausgefüllten Felder hinterlegt. übersichtlicher geht es wohl nicht mehr.
Die Farben werden später natürlich nicht mit ausgedruckt.
Jedes Zahlenfeld welches Sie ausfüllen müssen, können Sie einzeln markieren.

So benutzen Sie die verschiedenen Steuerbutton:

Klicken Sie auf den benötigten Steuersatz, dann klicken Sie in das auszufüllende Feld und geben Ihren Betrag ein. Dieses Feld wird beim anklicken des nächsten Feldes mit der entsprechenden Farbe hinterlegt. Jedes weitere Feld wird mit diesem Steuersatz berechnet (und farblich markiert) bis Sie einen anderen Steuerbutton angeklickt haben. Falls Sie einmal vergessen haben, vor Eingabe des Betrages, einen anderen Button zu wählen, kein Problem. Klicken Sie dann einfach auf den gewünschten Steuerbutton und danach mit einem Doppelkick in das ausgefüllte Feld. Beim Klicken in ein weiteres Feld, wir das gerade bearbeitete Feld dann farblich neu markiert und die Steuer automatisch neu berechnet.

Wählen Sie den blauen Steuerbutton aus, stehen Ihnen für die Berechnung in einem Feld die Steuersätze 0%, 7%, 19% gleichzeitig zur Verfügung. Wählen Sie den blauen Steuerbutton, doppelklicken Sie in ein Feld, dann geht ein kleines Popupfenster auf, markieren Sie kurz die Nullen in den entsprechenden Zeilen und geben Ihre Nettobeträge ein.

WICHTIG:
Als "Umsatzsteuerpflichtiger" müssen Sie immer Ihre Nettobeträge - also ohne Umsatzsteuer - eintragen, da die Steuerbeträge automatisch, auf Grund Ihrer gewählten Markierung, berechnet und in die dafür vorgesehenen Felder eingetragen werden.

Als "Nichtumsatzsteuerpflichtiger" müssen Sie immer den Endbetrag von Rechnungen/Quittungen eintragen, dabei wird keine Steuer berechnet, demzufolge wird auch kein Eintrag in den Steuerfeldern erscheinen.

Es werden alle Berechnungen automatisch durchgeführt und in die entsprechenden Felder eingefügt.
Egal ob übertrag, Gesamtbetrag, Steuerbetrag, Summe, Gewinn, einfach alles.

Achtung: Bei der "abschließenden Anlage EKS" muss die an das Finanzamt gezahlte, bzw. vom Finanzamt erstatte Umsatzsteuer in die Monate eingetragen werden, wann sie tatsächlich gezahlt, bzw. erstattet wurde!
Deshalb werden in der abschließenden Anlage EKS keine Steuerberechnungen in die Felder B 18 eingetragen. Bitte übernehmen Sie hierfür die Zahlen aus Ihrer BWA / EÜ (Betriebswirtschaftliche Auswertung / Einnahme- Überschussrechnung) von Ihrem Steuerberater.

Tragen Sie nun noch auf der letzten Seite die geforderten Angaben ein.

Wenn Sie alles ausgefüllt haben, können Sie oben links unter "Datei" "Speichern unter" das Formular abspeichern. Drucken Sie danach das Formular aus. Es wird automatisch in das aktuelle Formular EKS vom Jobcenter gedruckt, auch wenn die Bearbeitungsmaske vom Programm etwas anders aussieht. Gedruckt wird direkt in das Formular EKS! Dafür haben wir vom "Bundesamt für Arbeit" die schriftliche Genehmigung erhalten.

Also, es muss nichts abgeschrieben oder kopiert werden. wenn Sie Ihr Formular ausdrucken, wird es direkt in das offizielle Formular gedruckt.

Wenn Sie noch nicht sicher sein sollten, wie das Programm EKSruckzuck funktioniert, können Sie sich oben unter dem Reiter "Videobeschreibung" das Ganze auch im Film ansehen.

Da ich selber weiß das man als Hartz IV Empfänger nicht viel Geld hat, habe ich mir überlegt, das Programm EKSruckzuck extrem günstig anzubieten. Damit es sich jeder leisten kann.
Bei einem Stundenlohn von nur 20,00 Euro inkl. MwSt., haben Sie den Preis für das Programm EKSruckzuck bei nur einer eingesparten Stunde beim Ausfüllen der Anlage EKS schon wieder raus. Rechnen Sie sich mal Ihre gebrauchten Stunden in Lohn um ;-) und das alle halbe Jahre zwei mal wieder! Mein ganzes Umfeld hat mir von diesem Dumpingpreis abgeraten: "Du mu& szlig;t doch erst mal deine eigenen Kosten (die wirklich nicht unerheblich waren) und deinen eigenen Zeitaufwand (den ich auch nicht mehr in Tagen rechnen kann) rein bekommen". Nein! Ich möchte, dass jeder von der Anlage EKS Ausfüllhilfe profitieren kann und das zu einem extrem günstigem Preis.

Das EKS kann, mit ein wenig übung, in unter einer Stunde ausgefüllt werden!!!
Wie viel Stunden oder sogar Tage sitzen Sie an dem Formular?
Wie viel Arbeitszeit geht Ihnen dadurch verloren, in der Sie gutes Geld verdienen könnten?
Wie viel Nerven raubt Ihnen das ständige hin und her rechen?
Wie oft haben Sie das Formular schon ausgefüllt?
Wie oft müssen Sie die Anlage EKS noch ausfüllen?
Wie viel Geld müsste es Ihnen eigentlich wert sein, in einer Stunde fertig sein zu können.
Wie viel Freizeit hätten Sie denn lieber?

EKSruckzuck. DIE Anlage EKS Ausfüllhilfe vom Feinsten

Ihr Christoph Denkert